Erfahrungen

Informationen zur Myoreflextherapie | www.myoreflex.de | info@myoreflex.de

Tobias Weis (TSG 1899 Hoffenheim)

1 – Welche Sportart betreiben Sie und weswegen waren Sie bei uns?

Ich bin Fußballer und spiele seit 2007 in der ersten Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim. Akut habe ich nach dem Training Schmerzen im Gesäß verspürt. Es stellte sich heraus, dass ich mir da einen kleinen Muskelfaserriss zugezogen habe.

2 – War Ihnen die Myoreflextherapie ein Begriff, bevor Sie zu uns kamen?

Ich kenne Kurt Mosetter schon seit vielen Jahren. Er hat ja Hoffenheim seit der Zeit in der 3. Liga betreut, sodass wir Spieler die Myoreflextherapie schon lange hautnah erfahren. Zudem haben wir ja auch Myoreflextherapeuten fest im Verein.

3 – Wie würden Sie die Wirkung der Myoreflextherapie auf Ihr spezifisches Problem einschätzen?

Mir persönlich bringt die Myoreflextherapie unheimlich viel: Nicht nur bei akuten Problemen und Verletzungen wie jetzt gerade, sondern auch zur Verletzungsprävention und sogar zur Leistungsoptimierung. Ich weiß zum Beispiel von mir, dass ich einen hohen Grundtonus habe. Durch die Myoreflextherapie kann ich den Tonus herunterfahren.

4 – Wie hat Ihnen die Myoreflextherapie geholfen?

Ich merke einfach, dass diese Therapieform bei mir extrem gut anschlägt. Schon während der Behandlung merke ich, dass mein Körper am arbeiten ist, dass er aktiv reguliert. Durch die Behandlung und durch die KiD-Übungen bin ich auf dem Platz viel beweglicher und sehr viel seltener verletzt.

5 – In welcher Form ist man spezifisch auf die Verletzungs- und Bewegungssituation Ihrer Sportart eingegangen?

Die Myoreflextherapeuten wissen schon sehr genau, was sie machen. Aus Erzählungen weiß ich, dass die Myoreflextherapie zum Beispiel bei Handballern oder Leichtathleten andere Akzente setzt als bei uns Fußballern. Vor allem die KiD-Übungen sind schon genau auf unsere Bewegungsabläufe und die möglichen Verletzungssituationen abgestimmt.

6 – Wie würden Sie die Myoreflextherapie im Vergleich zu anderen Ihnen bekannten Therapieformen einordnen?

Die Myoreflextherapie ist eine ganz andere Therapieform. Man merkt, dass der ganze Körper reagiert. Wenn ich zum Beispiel einfache Massagen bekomme, fühle ich mich danach ein bisschen lockerer. Bei der Myoreflextherapie spüre ich dagegen eine extrem schnelle Regulation, nach Verletzungen gehen Rehabilitation und Ausheilung erheblich schneller voran.

7 – Wie hat es Ihnen insgesamt bei uns gefallen?

Nachdem ich Kurt Mosetter und das ZiT in Konstanz jetzt schon einige Jahre kenne, kann ich nur sagen, dass ich immer gerne hier bin. Die Atmosphäre ist sehr angenehm und professionell. Und wenn ich eine Nacht in Konstanz bleibe, ist das immer eine entspannte Sache.

8 – Beschreiben Sie in einem Satz: Myoreflextherapie ist ...

... perfekt!

 

Zum Seitenanfang

 

Home  |   Aktuelles  |   Über uns  |  Myoreflextherapie  |  Ernährung  |  Praxen  |  Ausbildung  |  Erfahrungen  |  Literatur  |